Mittwoch, 30. Juli 2014

seit vier Wochen

...schiebe ich nun diesen Blogpost vor mir her, denn er fällt mir wirklich nicht leicht. Und auch jetzt während ich das hier schreibe, überlege ich noch die ganze Zeit hin und her.

Aber es nützt nichts, ich muss mich jetzt auf mich konzentrieren. Seit einigen Jahren leide ich an einer Hauterkrankung, die auch der Hauptgrund für meine Kur war. Während des Kuraufenthaltes hatte sich das auch gebessert. Aber seitdem ich nun wieder zu Hause bin, merke ich einfach, dass es nicht besser wird bzw. gleichbleibend ist.
Sondern ganz im Gegenteil wieder schlimmer. Bereits beim Kuraufenthalt habe ich die nachfolgende Entscheidung getroffen, aber immer noch gedacht, es geht schon irgendwie.

Nein, keine Angst, ich werde und kann mich auch gar nicht vom Nähen abwenden, dafür macht es mir einfach zuviel Spaß. Aber auch nur dann, wenn ich ganz und gar meine Ideen umsetzen kann.

Daher mach ich es jetzt öffentlich und teile euch mit, dass ich für die nächste Zukunft

keine Aufträge

mehr annehme werde. Dieser Schritt fällt mir nicht leicht, da es ja doch sehr viele Anfragen gibt, aber ich möchte einfach mehr Zeit für meine Kreativität, meine Kinder, meinen Mann und natürlich auch für mich haben.

Man selber bemerkt Stress oft erst viel zu spät, bzw. erkennt man Stress nicht als Stress an. Es sei denn man hat einen Indikator, namens Körper, der einem deutlich aufzeigt, wann es reicht. Glaubt mir, ich hätte ihn am liebsten nicht, aber es ist nun mal so....und ich muss jetzt reagieren.

Natürlich wird es noch das ein oder andere Ebook geben, aber alles mit der Zeit...derzeit befindet sich das Letz Style Mom in Arbeit...wird aber noch einige Wochen in Anspruch nehmen.

Mein Kleiner wird nun erstmal ein Jahr alt...beginnt nächste Woche mit der Krippeneingewöhnung und der Große kommt in die Vorschule. Die Zeit für beide möchte ich mir einfach nehmen.

Auch liegen noch einige Probenäharbeiten auf meinem Tisch, die mir unheimlich Spaß machen und ich dort auch einfach kreativ sein kann. Ein ganz besonderes Projekt ist darunter...mal lieb zu Lenilinchen rüberwink und kuss, dass ich dabei sein darf! <3

Aber das ist nicht das Einzige, also dürft ihr euch über viele tolle Bilder freuen. Es wird nicht still!

Um es also nochmal deutlich zu sagen: in Zukunft keine Auftragsannahme mehr.

Ich hoffe ihr bleibt trotzdem gern hier, lasst euch vielleicht inspirieren und vielleicht wird es ja irgendwann mal wieder anders.

Ich danke euch für euer Verständnis - dieser Schritt ist mir nicht leichtgefallen, aber jetzt wo ich es los bin, geht es mir schon ein Mü besser! Danke!!!!!!

Kommentare:

  1. Das machst du richtig Steffi! Man hat nur einen Körper und wenn der einem schon eindeutige Signale schickt, sollte man auch darauf hören. Ich drücke dich und hoffe das es dir bald besser gehen wird.
    Viele Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Steffi!
    Auch, wenn es schwer fällt, aber dieser Weg ist genau richtig und es zeugt von Stärke, auf seinen Körper zu hören und ihn nicht zu ignorieren. Nach meinem Babyjahr ging es mir ähnlich. Als ich wieder anfing zu arbeiten, dauerte es nicht lange und meine Nerven lagen blank. Der Haushalt, unsere Tochter, der Drang für jeden da sein zu müssen und eine Arbeit, die mir plötzlich gar keinen Spass mehr machte, weil sich so vieles geändert hatte (die Stimmung auf Arbeit, der Teamgeist war weg, jeder wartete nur noch auf Feierabend und tat nur noch das nötigste).
    Das alles zusammen machte mich schier kaputt und ich fasste den Entschluss, meine einst geliebte Arbeit zu kündigen. Und weißt du was? Es geht mir so gut damit. Ich habe es keine Sekunde bereut und freue mich auf den nächsten Abschnitt. Ich mache mit meinen 37 Lenzen nochmal eine Ausbildung. Eine, die ICH will.

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Steffi,
    Fein daß du es geschafft hast an dich zu denken
    zu dir zu stehe
    auf deinen Körper zu hören.
    Das ist bestimmt nicht so einfach
    zumal der Grund ja kein erfreulicher ist.
    Nicht traurig sein...
    deine Leni's und anderen die Tierchen sind für uns hier draußen immer soo süß .Aber du musstest immer die gleichen Miniteile zusammen nähen und immer noch mehr und mehr. Dann sind sie vllt nicht mehr so süß und hängen sich an einen wie gewichte. näh sie nur noch für dich (oder nie mehr !!! ) oder mach dir neue näh Freuden nur für dich und deine Familie.
    Erfreu dich an deinen Spatzen und teile dir deine Kraft gut ein.
    Gute Besserung
    deine Anke

    AntwortenLöschen
  4. Oh Steffi
    nun hab ich dir auch noch die ganze Bande von Eulen zauber zugedacht. Das ist natürlich Quatsch... Manchmal kommt man vor lauter FB Gruppen und Blogs ganz durcheinander! !
    Aber ungeachtet dessen WAS es ist was du als Aufträge nähst. ..
    Deine süßen Klamotten für die Wichte usw. Gut daß du die Notbremse gezogen hast.

    AntwortenLöschen